Navigationen überspringen, zum Seiteninhalt
zur Startseite
17.01.2010 - Alter: 9 Jahre

7. Schwenninger Vesperkirche eröffnet

 

Mit einem festlichen Gottesdienst wurde die 7. Schwenninger Vesperkirche am Sonntag, 17. Januar 2010 eröffnet. Bläserklänge des CVJM-Posaunenchores und das Teilen des Brotes vom Altar sind schon feste Bestandteile dieses Gottesdienstes, den zahlreiche Mitarbeitende und Gäste miteinander feierten. Im Zeichen des 7. Schöpfungstages solle die 7. Schwenninger Vesperkirche stehen, so betonte Pfarrer Andreas Güntter in seiner Begrüßung:
"Wir erinnern uns daran, dass wir nicht dadurch zu Menschen werden, dass wir leisten und schaffen und kämpfen – sondern vielmehr: Dass wir davon leben, was Gott uns schenkt. Und wir erinnern uns daran, dass es gut ist, zur Ruhe zu kommen, den alten Trott unterbrechen zu lassen, aufzuschnaufen und dann gestärkt und befreit weiterzugehen.
Mög das gelingen, in diesen Tagen der Vesperkirche, dass Gäste und Mitarbeitende – trotz mancher Mühen - gemeinsam gestärkt und beschenkt weiter gehen können, mit geschärftem Blick für Unrecht und Not, aber auch mit offenem Herzen für all das, was uns Gott schenkt."
Pfarrer Kurt Seemüller illustrierte in seiner Predigt über Römer 12 die dortigen Aufforderungen zu geschwisterlicher Liebe, zu Gastfreundschaft und dazu, sich der Nöte der Heiligen anzunehmen, mit Erfahrungen aus den zurückliegenden Vesperkirchen-Jahren, in denen Leid und Freude oft eng beieinander lagen.

So berichtet die SÜDWESTPRESSE...


Seitenende erreicht, zum Seitenanfang